Für die Nordischen Filmtagen 2021 wurden zwei exklusive multimediale Stadtführungen zusammengestellt. Die Programme setzten sich zusammen aus ausgewählten Filmen der beiden Projekte Wasfehlt.Lübeck und Wasmacht.Lübeck.

Das Besondere: Die Protagonist*innen kommen nicht nur virtuell, sondern auch leibhaftig zu Wort.



Fr., 05.11.21 // 19 Uhr // (Grüne) Beckergrube 23
Sa., 06.11.21 // 19 Uhr // Aegidienkirchhof 1–3


Mobile Video-Projektion in Lübecker Schule

Wenn die SchülerInnen nicht ins Kino kommen können, kommen die Filme in die Schule. 
Ein individuell zusammengestelltes Programm aus 6 bis 7 Kurzfilmen für Jugendliche, das an zwei Tagen im Mai mittels mobiler Projektionsanlage auf den Schulhöfen der Holstentor-Gemeinschaftsschule und des Katharineums vorgeführt wird.

Ein Zeichen, dass es noch Kultur gibt - geben kann - bald wieder geben sollte - live und mit echten Menschen.
Der Künstler Christian Egelhaaf projiziert das Wort „Jetzt“ in immer wieder sich wandelnden Formen, ergänzt durch eine Projektion von UrbanProjection, die einen Auftritt des Gesangsensembles Viva Voce zeigt, der im Rahmen des Projektes Wasfehlt.Luebeck im Herbst 2020 an eben jener Stelle aufgenommen wurde.

Kino KoKi und UrbanProjection haben beim bundesweiten Aktionstag "Kino leuchtet. Für Dich." am 28.02.2021 einen eigens erstellten Kurzfilm und den KoKi-Beitrag zu Wasfehlt.Lübeck an die Fassade projiziert.

Haus der Kulturen

Im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus 2021 in Lübeck hat UrbanProjection den Haus der Kulturen-Film aus dem Projekt Wasfehlt.Lübeck dort erneut projiziert.